"WeLive" - Unsere Initiative zur Unterstützung der Regio-Kultur

Corona hat die Kunst-Branche stark getroffen. Und natürlich auch uns. Klar, wir stehen nicht auf der Bühne, aber eben sehr häufig mit unseren Kameras davor - wenn jetzt allerdings niemand mehr auf Bühnen stehen kann, wen filmen wir denn dann? Um in dieser Krise ein Zeichen für Zusammenhalt der Kunst-Branche und vor allem der Regio-Szene zu setzen, haben wir uns mit dem gemeinnützigen Verein "Lahrer Rockwerkstatt e. V." und dem "Schlachthof Jugend & Kultur Lahr" zusammengetan um ein einzigartiges Online-Festival auf die Beine zu stellen. Mit "WeLive - Das Musikfestival" starteten wir ein deutschlandweit einmaliges Projekt. Sechs Konzertfilme, produziert mit jeweils 10 Kameras und 14 Tagen Postproduktion je Film, drehte, produzierte und finanzierte unser Team innerhalb von knapp drei Monaten. Ein Mammut-Projekt, das uns einmal quer durch alle Genres trieb.


Den Start machte am 31. Mai Singer-Songwriter Dominik Büchele mit seiner Band Umleitung, danach folgten die Freiburger Rap'n'Roll-Band QULT, die Deutschrocker VON WELT, der klassische Pianist Pervez Mody, die Lahrer Ska-Punk-Pioniere No Authority und die Rockformation OIL. Alle Auftritte fanden im Schlachthof Lahr statt - wegen Corona natürlich ohne Publikum. Über 200.000 Mal wurden unsere Filme mittlerweile angesehen und vielfach in der Presse rezensiert - ein Werbeeffekt für die Künstler, der hoffentlich auch nach Corona noch Wirkung zeigt.


Rund 60.000€ kostete uns diese Initiative für die Regio-Kultur, hauptsächlich aufgebracht durch Eigenmittel, aber auch durch die Unterstützung einiger Sponsoren. Dafür sind wir äußerst dankbar.

Vielen Dank an den Lions Club Ortenau, das Architektenbüro Schlager, die Sparkassenstiftung, die Volksbank sowie ZERMET Zerspanungstechnik und vielen vielen Menschen im Crowdfunding auf startnext.com. Ohne euer Vertrauen eure Unterstützung und eure Finanzierungshilfen wäre "WeLive" nicht zustande gekommen.


Alle Filme und ausgewählte Pressestimmen sind auf der Webseite des Festivals zu finden: www.welive-festival.com