Tears In Rain

Seit dieser Woche ist Maik Styrnols neue EP “Tears In Rain” im Handel.

5 Songs, Orchester, Drums, Chor und Solo-Gesang mit Bazantar. Alles was man eben so braucht, um richtig fett klingen zu können. 🙂

Die komplette Produktion der Musik ist in unserem Tonstudio entstanden, mit dem Ziel unhörbar zu machen, was tatsächlich bei uns aufgenommen wurde und welche Instrumente Maik komplett am Computer programmiert hat.



Kleiner Tipp: Ein Ensemble mit 12 Taikos und 10 Dhols hatte in unserem Studio leider keinen Platz, die sind definitiv woanders aufgenommen worden.


Neben E-Geigen und viel Percussion findet unter anderem das einzigartige Instrument “Bazantar” Verwendung, ein faszinierendes Instrument. Ein Kontrabass mit 9 Saiten und zusätzlichen 29 resonierenden Stahlsaiten, die in einem eigenen Resonanzkörper unter den 9 “Haupt-Saiten” angebracht sind.


Erhältlich sind die Kompositionen von Maik bei allen Streaming-Diensten.