Music for the Slums – ein neues Kino-Projekt

Pirmin leiht seine Stimme für die Kino-Dokumentation „Music for the Slums“


Am 5. Juni geht’s los: dann steigt die Premiere der Kino-Dokumentation „Music for the Slums“ in Reutlingen. Durch die Doku begleiten wird die Kinozuschauer hierbei einmal mehr die Stimme unseres Sprechers Pirmin Styrnol.


Nach der Produktion „Ulli Wegner – der Film“, welcher aber erst 2017 ins Kino kommen wird, ist „Music for the Slums“ bereits die zweite Kinoproduktion, an welcher wir von ONchAIR Bros. in diesem Jahr beteiligt sind. Auch dieses Mal wird Pirmin als Doku-Sprecher und Erzähler durch den Film führen.


Rio de Janeiro, die Weltmetropole an der Ostküste Brasiliens ist eine Stadt mit zwei Gesichtern. Zum einen die Downtown City mit Ihrem Geschäftszentrum und den berühmten Badestränden wie der „Copacabana“, zum anderen aber auch die umliegenden Favelas, den Armenvierteln Rios. In einer dieser Favelas treffen wir auf Uli Koch, einen Lehrer aus Tauberbischofsheim, der hier erfolgreich ein Musikschulprojekt betreibt.


Im Film „Music for the Slums“ tauchen wir tief ein in die Lebenswelt „Favela“, das Leben in Armut, den Drogenhandel, und Krankheiten. Wir zeigen, mit welchen Problemen die Bewohner im Alltag immer wieder konfrontiert werden und wie schwer es ist, sich aus dieser Lage zu befreien.

Aber wir zeigen auch, wie sich ein Mann wie Uli Koch mit seiner ganzen Energie gegen die Kluft zwischen „Arm und Reich“ stemmt und für die Kinder aus der Favela einen kostenlosen Musikunterricht organisiert.


Der Filmemacher und Kameramann Joachim Stall begleitete für seine Dokumentation den Alltag in der brasilianischen Metropole. Mehr zu diesem und weiteren Projekten gibt es hier und auf seiner Homepage unter www.joachimstall.de


Sobald es den Film auf DVD oder im Online-Stream zu erwerben gibt, werden wir das natürlich hier in unserem Sprecher- und Komponisten-Blog und auf unserer Facebook-Seite verkünden. Bis dahin wünschen wir viel Spaß im Kino…