Große Ehre: "Dying Swans Project" ist Finalist beim Rose d’Or Award 2021


Was für eine Erfolgsstory um das "The Dying Swans Project" von Gauthier Dance und dem Stuttgarter Theaterhaus, zu welcher wir ebenfalls unseren Teil beitragen konnten. Die von Eric Gauthier ins Leben gerufene Kunstfilm/Tanzfilm-Serie mit insgesamt 16 Episoden ist für den "Rose d'Or Award", einen der wichtigsten Fernsehpreise Europas, nominiert. Und wir sind mit dabei.



Natürlich freuen wir uns riesig mit, denn die Folge "Taleb's Theory", choreographiert von Anita Hanke und getanzt von Shawn Wu, wurde von unserem punchline studio produziert - Regie führte Pirmin Styrnol, als Director of Photography fungierte Raphael Federer und in der Postproduktion sowie mit der zweiten Kamera am Set machte sich Maik Styrnol um das Projekt verdient. Durch die Ausstrahlung auf 3Sat in Kooperation mit dem ZDF geht es für die Serie jetzt hoch hinaus. Die Stuttgarter "Dying Swans" sind damit in illustrer Gesellschaft, denn neben unseren Tänzern sind beispielsweise auch der Netflix-Hit "Squid Game" und die Serie "Bridgerton" nominiert. Das kann sich doch sehen lassen!

Das Team des punchline studio am Set von "The Dying Swans"
Regiebesprechung: Das Team des punchline studio am Set von "The Dying Swans"

Die Goldene Rose von Montreux


Die Rose d’Or Awards, früher bekannt unter dem Namen Die Goldene Rose von Montreux, gelten als die bedeutendste Auszeichnung für TV- und Audio-Unterhaltung in Europa. Mit einer live gestreamten Preisverleihung am 29. November 2021 feiert das traditionsreiche Festival nun seine 60. Jubiläumsausgabe. Durch den Abend führt die britische Starmoderatorin und Autorin Sue Perkins.


"Unsere" Episode "Taleb's Theory" steht übrigens nach wie vor in der 3Sat-Mediathek und auf YouTube zum Stream bereit. Guckt doch mal rein!




0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen